Therapie

 

° Hypnosetherapie

° Rauchentwöhnung

° Rückführungen

° Tiefenentspannung

° biomatrix®

° Aurachirurgie

° Systemische Aufstellungen – Familienaufstellungen

° Timeline

° Innere Kind- Arbeit

° Supervision

° Psychotherapie

 

Zunächst möchte ich mein Verständnis über die verschiedenen Ebenen, die uns Menschen ausmachen, erklären. Der Körper ist sichtbar und entbehrt jeder Erklärung. Unser Bewusstsein ist die Instanz in uns, die wir bewusst erleben, einschätzen und wahrnehmen können.

Das Unterbewusstsein indes, in der Psychotherapie als „Es“ bekannt, steuert alle unsere Körperfunktionen, Triebe und Bedürfnisse und ist anerkannt auch die Instanz in uns, in die das Bewusstsein verdrängen kann. Das Unterbewusstsein funktioniert und ist auf Überleben ausgerichtet. Erlebt ein Mensch (im Moment) unverarbeitbare Traumen, werden diese nicht im Bewusstsein, sondern im Unbewusstsein des Menschen gespeichert, damit der Mensch weiterleben kann. In meinem Beispiel ist der Körper das Hotel – die Seele ist der Gast – und der Geist ist der Emotionsmantel der Seele oder der Erinnerungsspeicher der Seele. Stirbt also der Mensch, verlässt die Seele mit dem Geist den Körper. Die Seele ist der Lebensfunke, auch der Grund zu Leben. In meiner Realität inkarniert diese Seele irgendwann einmal wieder und nimmt dann ihren Geist (Emotionsmantel) wieder mit, einige Menschen nennen den Geist auch „das Gehirn der Seele“. Im Geist sind alte Erfahrungen, Gefühle, Erinnerungen, auch Traumen und Glaubenssätze gespeichert.

Das Phänomen ist, dass wir die Ursachen für Themen (Schmerzen, Krankheiten, Blockaden) ausschließlich auf der Ebene auflösen können, in der sie ihren Ursprung haben.

„Geh' Du voran, sagte die Seele zum Körper, denn auf mich hört er ja nicht. In Ordnung, sagte der Körper, ich werde krank werden, dann hat er Zeit für Dich". ~ Goethe

Die meisten Beschwerden, die sich auf körperlicher Ebene ausdrücken, haben ihren Ursprung allerdings nicht auf körperlicher Ebene, sondern können auf der:

Systemischen
Geistigen
Unbewussten
oder Seelischen Ebene ihren Ursprung haben.



Wie im Schema oben zu sehen ist, liegt die systemische Ebene über der geistigen Ebene, darunter die Seelenebene, die unbewusste… etc. UND! Wie im Schema dargestellt, sind die Ebenen tatsächlich ÜBER-geordnet. Lösen wir also eine Problematik auf der Systemischen Ebene, dann hat diese Auflösung ihre Wirkung auf all ihre untergeordneten Ebenen. Lösen wir ein Problem auf der unbewussten Ebene, was seinen Ursprung aber auf der geistigen Ebene hat, werden wir die tatsächliche Ursache für dieses Problem nicht auflösen! Deshalb ist es gut, Möglichkeiten zu haben, auf mehreren Eben mit verschiedenen Methoden die Problematik aufzulösen. Wie Therapie abläuft, ist daher nicht im Vorfeld festlegbar. Viele Therapeuten haben mehr als eine Heilmethode in ihrem Wissensschatz und werden ihr Können individuell, auf den einzelnen Klienten abgestimmt, anwenden.